Literatur & Rezensionen

EK-Spezial 134 „Köf III – Die Kleinlok der Bundesbahn“
(EK-Verlag 2019)

EK-Spezial 134 - Köf III
(Coveraufnahme EK-Verlag)

Die Kleinloks „Köf“ der Leistungsgruppe III wurden zu Beginn der 1950iger Jahre im Auftrag der DB entwickelt, um die Lücke zwischen der leistungs- schwächeren Köf II und der für die vorgesehenen Aufgaben im Bahnhofsverschub, der Industrieübergabe und dem leichten Streckendienst deutlich zu großen V60 zu schließen.

Die Entwicklung der Kleinlokomotiven der Lg I und II hatte ja bekanntlich bereits in den 1930iger Jahren begonnen, um dampfbespannte (Nah-) Güterzüge zu beschleunigen und die notwendigen Rangierarbeiten nicht mit der Streckendampflok durchführen zu müssen. Mit sich abzeichnender Abwendung von der DB Dampflok in den 1960iger Jahre, wuchs der Bedarf an einfach konstruierten, kostenoptimierten, kleineren Rangierloks nochmals an, so daß eine Neuentwicklung seitens der DB veranlasst wurde.

Das EK-Spezial 134 für 12,95€ widmet sich nun erstmals dieser Kleinloktype, die immer, wie auch ihre kleineren Schwestern Kö I und Köf II, im Schatten der großen Lokomotiven gestanden hat, jedoch für den täglichen Bahnbetrieb an unzähligen Unterwegsbahnhöfen unverzichtbar war.

Das knapp 100 Seiten starke, komplett in Farbe gedruckte Sonderheft gibt dem interessierten Leser und Kleinlokfan einen tollen Überblick von der Motivation der Neuentwicklung der Köf 10, 11 und 12, der Darstellung der technischen Anforderungen und deren Umsetzung, speziell mit detaillierten Beschreibungen der Lokfabrik Gmeinder, sowie tolle Aufnahmen aus dem Arbeitsalltag der Köf, sei es im Bahnhofsverschub oder im Streckendienst.

Ungefähr die Hälfte des Heftes ist dann der „Köf-III-Deutschlandreise“ gewidmet, welche für jede der Bahn-Direktionen von Nord nach Süd die Einsätze in den 1980iger Jahren detailliert beschreibt und mit regionalen Aufnahmen – zum Teil auch abenteuerliche Streckenaufnahmen – abrundet.

Den Abschluß bildet die komplette Statistik der 571 im Dienst der DB gestandenen Köf III mit Angaben zu Hersteller, Fabriknummer, Abnahmedatum, Beheimatungen in den Jahren 1964, 1972, 1984 und 1994, sowie z-Stellungs- und Ausmusterungsdatum.

Einzig Informationen zum Verbleib der ausgemusterten Köf III – die teilweise wie ihre kleinen Schwestern der Baureihe Köf II noch ein vitales Leben in Industriebetrieben und Privatbahnen haben – fehlen in diesem lesenswerten und informativen Werk. Hier bleibt also Raum für eine weitere diesbezügliche Veröffentlichung…

Fazit: Jetzt wo auch die Köf III nach und nach aus dem Bestand der DB verschwinden, findet diese Baureihe die wohlverdiente Aufmerksamkeit in der Eisenbahnliteratur. Informative Einblicke in Geschichte und Technik der Neuentwicklung, angereichert mit vielen sehenswerten Aufnahmen machen dieses Heft zu einer tollen Lektüre für jeden Eisenbahnfan, aber speziell auch jeden Kleinlokfan in dessen Bücherregal dieses Heft nicht fehlen darf !